Bild

Kosten

Rechtsanwaltskosten

Die Rechtsanwaltsgebühren sind im sog. Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geregelt. Diese bemessen sich grundsätzlich nach dem Gegenstandswert der Angelegenheit und dem Umfang der Tätigkeit. Ich rechne meine Gebühren grundsätzlich nach dieser gesetzlichen Gebührenordnung ab. Für eine außergerichtliche Beratung sieht der Gesetzgeber vor, dass der Rechtsanwalt eine Honorarvereinbarung mit seinem Mandanten trifft. Im Rahmen eines Erstberatungsgesprächs fallen nach der Rechtsanwaltsgebührenordnung Gebühren in Höhe von maximal 190,00 € zuzüglich Mehrwertsteuer und Auslagen an.

Rechtschutzversicherung

Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, kommt es maßgeblich auf Ihren Vertrag mit der Versicherungsgesellschaft an. Gerne setzte ich mich mit Ihrer Rechtsschutzversicherung in Verbindung, um abzuklären, ob entstehende Kosten übernommen werden.

Rechtsanwaltskosten vor Gericht und Gerichtskosten

Wenn ein Streit vor Gericht ausgetragen werden muss, gilt der Grundsatz, wer verliert, zahlt. Wer teilweise gewinnt und teilweise verliert, zahlt anteilig in dem Verhältnis, in dem er gewonnen bzw. verloren hat. Im arbeitsgerichtsgerichtlichen Urteilsverfahren erster Instanz gilt dieser Grundsatz aber nicht. Dort zahlt jede Partei die Kosten seines Prozessbevollmächtigten selbst, egal ob er gewinnt oder verliert.

Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe

Wenn Sie nur ein geringes oder kein Einkommen haben, dann haben Sie unter Umständen einen Anspruch auf Beratungshilfe oder Prozesskostenhilfe. In diesem Fall werden dann die Kosten Ihres Rechtsanwaltes und die Gerichtkosten zum Teil oder ganz von Staat übernommen.